Pastor Perzul ist 4 Wochen in Ghana

Mit dem Programm "Sichtwechsel" wird Pastor Perzul im Oktober für 4 Wochen nach Ghana fliegen und dort Pastor Samuel Nyonyoh von der E.P. Church begleiten.
Unter dem Themenschwerpunkt "Migration" werden beide die Arbeit in den Kirchen in den Blick nehmen.
Im März kommt der ghanaische Pastor dann nach Elisabethfehn zum Gegenbesuch.

Wer Pastor Perzul in den kommenden Wochen nach Ghana „folgen“ möchte, kann dies unter 

thomasperzul.wordpress.com tun!

Hier werden hoffentlich regelmäßig aktuelle Infos gebloggt werden können!


pa112945

Eltern-Kind-Kreis

Seit den Sommerferien sind nur noch wir Drei - Sophie, Carlotta und Noah - mit unseren Müttern im Eltern- Kind- Kreis. Wir brauchen dringend Verstärkung!
Es können auch gerne Großeltern mit ihren Enkelkindern sein.

Wir treffen uns jeden Mittwoch, von 9.30 - 11.30 Uhr im Martin-Luther-Haus.

Beim gemeinsamen Frühstück schmecken uns immer die Sachen der Anderen am Besten. Nach ausgiebigem Spielen haben wir stets noch eine Aktion wie z. B. basteln, malen, backen oder ähnliches. Dabei helfen uns dann immer unsere Mamas. Als Abschluss singen wir immer noch Bewegungslieder. Das macht viel Spaß! Monika Schaal und Doris Beckmann denken sich immer etwas Neues für uns aus.

Ortskirchgeld

Dank des letzten Ortskirchgeldes ist der Neubau der Sanitärräume im Martin-Luther-Haus ist mit einem sehr guten Ergebnis abgeschlossen worden.
Nun finden auch Menschen mit Beeinträchtigungen ein adäquates WC vor. Für die vielen Menschen, die regelmäßig im Martin-Luther-Haus sind,
von den Kleinkindern über Jugendliche bis hin zu den Senioren und Seniorinnen, ist das ganz toll geworden.
Wir danken allen sehr herzlich, die diesen Umbau mit ihren Spenden ermöglicht haben!

610_1880 610_1882

Nun schon stehen neue Aufgaben bevor: Das Dach der Garage am Jugendhaus ist marode und und undicht und muß dringend erneuert werden.
Hier leckt das Regenwasser mittlerweile gehörig durch In den kommenden Wochen erhalten Sie eine Bitte um eine Spende für dieses Projekt.
Das Dach soll nun ersetzt werden und in diesem Zuge auch ein Grillplatz hinter der Garage errichtet werden.

Praktikant Johannes Rohlfing

Moin, Moin!
Vier Wochen lang nehme ich im Rahmen meines Praktikums am Gemeindeleben in Elisabethfehn teil und darf mich hier kurz vorstellen.
Johannes Rohlfing ist mein Name und mein Alter 25 Jahre. Aufgewachsen bin ich in Weyhe bei Bremen und habe nach meinem Abitur eine Ausbildung zum Gesundheits- und Krankenpfleger in Hannover absolviert.
Dort habe ich meine Freundin Maria und durch sie das schöne Oldenburger Land kennengelernt. Die Erfahrungen aus der Pflege, insbesondere Sterbebegleitungen, weckten mein Interesse an der Theologie, sodass ich ein Studium derselben in Göttingen aufnahm. Nach einem Jahr wechselte ich nach Kiel, bin mittlerweile im sechsten Semester und habe nun die Möglichkeit, den Berufsalltag von Wiebke und Thomas Perzul kennenzulernen.
Bereits in den ersten Tagen offenbarte sich der Abwechslungsreichtum des Pfarrberufs. So folgte beispielsweise einer Paddeltour mit Konfirmanden, inklusive Badegang einiger Teilnehmer, im direkten Anschluss ein Trauergespräch. Langeweile kommt bei dieser Vielfalt sicherlich nicht auf.

610_1872-kl

Erntedank

Am 2. Oktober feiern wir um 10 Uhr

das Erntedankfest mit einem Familiengottesdienst in der Christuskirche.
Danach gibt es einen Brunch im Martin-Luther- Haus unter dem Motto: Jeder bringt etwas mit und alle werden satt. Happy

165_5001_rgb
Bild: www.gemeindebrief.evangelisch.de

Transport der Rumänienhilfe

In diesem Jahr konnten wir schon zwei Lastwagen voll mit Hilfsgütern an unsere Partnergemeinden in Sinleani, Livada und Adea schicken. Dafür sind die Menschen in Rumänien sehr dankbar.
Nach wie vor gibt es viele Spenderinnen und Spender vor allem bei der Kleidung. Dennoch können wir weitere Unterstützung gut gebrauchen:
Wer beim Sortieren und Verpacken helfen möchte, melde sich gerne freitags von 17 bis 18 Uhr bei der Annahmestelle im Gesundheitszentrum Barßel, Lange Str. 38.
Momentan am dringlichsten ist ein neuer Lagerraum. Er sollte ca. 120 Quadratmeter umfassen, trocken, ebenerdig und Ungezieferfrei sein.
Sollte jemand so einen Raum zur Verfügung stellen können, melde er sich bitte bei Pastor Perzul oder Pfarrer Becker.
Wer sich an den Transportkosten beteiligen möchte, spende bitte auf das Konto Ev. Kirchengemeinde Elisabethfehn, Volksbank Westrhauderfehn, IBAN: DE61 2859 1654 0012 3730 00.

K800_IMG_6406

Buß- und Bettag


Ein Tag, an dem wir in besonderer Weise in ökumenischer Gemeinschaft beten ist der Buß- und Bettag.
Ehemals ein Feiertag, behält dieser besondere Tag seine Bedeutung:
Er macht uns deutlich, wie wichtig es für uns „moderne Menschen“ ist, Zeiten der Stille und Besinnung zu finden.
Zeiten in denen wir auch das bedenken können, was uns nicht gelingt.
Dabei dürfen wir wahrnehmen, dass das Gebet wirkt und unserer Seele gut tut!

Am 16. November, um 19:30 Uhr

ist Gottesdienst zum Buß- und Bettag in der Baptistengemeinde in Elisabethfehn.
Herzlich willkommen!